NEWS
AngieWimbledon
Wimbledon: Angie mit etwas Mühe in Runde zwei
Jul 02, 2019

Angelique Kerber (Kiel) hat die Auftakthürde auf ihrem Weg zur erfolgreichen Titelverteidigung in Wimbledon souverän genommen und als erste Deutsche die zweite Runde erreicht. Die 31-Jährige gewann das deutsche Duell mit Tatjana Maria (Bad Saulgau) 6:4, 6:3. Zuvor hatte es für die deutschen Teilnehmer beim Rasen-Major ausschließlich Niederlagen gegeben.

„Sie war eine schwierige Gegnerin heute. Ich habe versucht, mein Spiel zu finden und das Match zu genießen“, sagte Kerber: „Es war schön, auf den Centre Court zurückzukehren.“

Am Donnerstag trifft Kerber nun auf die US-Amerikanerin Lauren Davis, die als Lucky Loserin der Qualifikation ins Hauptfeld gerutscht war. Bereits im Achtelfinale droht Kerber dann die Neuauflage des Vorjahres-Endspiels gegen US-Superstar Serena Williams und eine Runde später ein Duell mit der Weltranglistenersten und French-Open-Siegerin Ashleigh Barty (Australien).

Maria hatte Kerber von Beginn an mit ihrer unorthodoxen Spielweise einige Probleme bereitet. Die 31-Jährige, deren bestes Major-Ergebnis ein Drittrundeneinzug 2015 in Wimbledon ist, schlug die Bälle fast ausschließlich mit viel Unterschnitt. So nahm sie der Favoritin im ersten Satz gleich zweimal den Aufschlag ab. Im entscheidenden Moment bewies Kerber jedoch Nervenstärke. Gleiches galt letztlich auch für den zweiten Satz.

tennisnet.com