NEWS
Wimbledon: Energieloser Auftritt von Titelverteidigerin Angie
Jul 04, 2019

Angelique Kerber ist als Titelverteidigerin in Wimbledon bereits in der zweiten Runde gescheitert. Nach der Partie sprach die Deutsche von einer energielosen Vorstellung.

Im alten Wimbledon hatte sich Court 2 über viele Jahre den Ruf als „Friedhof der Champions“ erworben, als Schauplatz des Strauchelns vieler Superstars der Branche. Inzwischen steht der neue, moderne Court 2 anderswo im Rasenreich des All England Club, aber am Donnerstagnachmittag schien es, als sei der Fluch der Vergangenheit wieder lebendig geworden. Und sein Opfer war keine andere als Titelverteidigerin Angelique Kerber, die sich nach einer trost- und mutlosen Zweitrundenpleite gegen die Amerikanerin Lauren Davis bereits früh von den Ausscheidungsspielen an der Church Road zu verabschieden hatte.

Davis, nur 157 Zentimeter groß vom Scheitel bis zur Sohle, spielte beim 2:6, 6:2, 6:1-Sieg ein Riesenmatch, die größte Partie ihres Lebens – und Kerber leistete sich in einer ohnehin durchwachsenen Saison den bisher größten, schmerzlichsten, fatalsten Fehltritt. „Das war überhaupt nicht mein Tag, ich habe einfach keine Energie gefunden“, erklärte Kerber, „die Trauer und die Enttäuschung sind schon groß jetzt.“ Am anderen Ende der Gefühlsskala bejubelte Davis einen „surrealen Triumph, der kaum zu fassen ist“: „Es ist absoluter Wahnsinn, was heute passiert ist“. Mitte vergangener Woche hatte sie ihre Wimbledon-Hoffnungen eigentlich schon begraben, als sie in der dritten Qualifikationsrunde verlor. Sie rückte dann aber nach dem Rückzug einer verletzten Kollegin doch ins Hauptfeld, als Lucky Loser, als glückliche Verliererin – und nutzte ihre Chance nun mehr als vortrefflich.

More on tennisnet.com