NEWS
AngieAO
AO: Angie meistert Pflichtaufgabe letztlich souverän
Jan 21, 2020

Angelique Kerber hat sich mit einem 6:2, 6:2-Sieg über die Italienerin Elisabetta Cocciaretto in die zweite Runde der Australian Open gespielt.

Kerber spielte das gesamte Match von vorneweg, in beiden Sätzen ging sie direkt mit einem Break und 2:0 in Führung. Eine Chance der erst 18 Jahre alten Italienerin zum Rebreak Mitte des ersten Durchgangs wehrte sie ab und holte sich mit einem erneuten Break die Vorentscheidung. In Satz zwei gelang ihr das zweite Break zum 3:0 dann zu null.

Nachdem Kerber beim 5:0 zwei Matchbälle wegen zweier Vorhandfehler nicht nutzen konnte, gelangen Cocciaretto noch zwei Spiele, dann aber war Kerber durch.

Cocciaretto bestimmte zwar das Match, spielte mutig auf und verkaufte sich teils teurer, als es das Ergebnis vermuten lässt, machte allerdings zu viele einfache Fehler – 36 insgesamt, bei immerhin aber 34 Gewinnschlägen -, während Kerber gewohnt gut verteidigte.

Kerber hatte zuletzt in Adelaide ihr Achtelfinalspiel wegen einer Oberschenkelverletzung aufgeben müssen und zeigte sich vor Turnierbeginn in Melbourne entsprechend zurückhaltend. Kerber trifft nun Kateryna Kozlova oder Lokalmatadorin Priscilla Hon. Die Kielerin hatte die Australian Open 2016 gewonnen und 2018 das Halbfinale erreicht. Im Vorjahr war für Kerber im Achtelfinale gegen Danielle Collins Schluss.

Für Gegnerin Cocciaretto war der Auftritt bei den Australian Open der bislang größte ihrer jungen Laufbahn. Sie hatte es aus der Qualifikation heraus ins Hauptfeld geschafft, es war ihre erste Teilnahme überhaupt bei einem der vier Majors, außerhalb der Juniorinnenkonkurrenz.

tennisnet.com